SPD gratuliert Manfred Vogt zum 80. Geburtstag

Pressemitteilung

Am 6. Mai dieses Jahres vollendet der ehemalige Oggersheimer Ortsvorsteher und Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Manfred Vogt sein 80. Lebensjahr. „Wir gratulieren Manfred Vogt ganz herzlich zu seinem runden Geburtstag. Hohe Sachkompetenz, Bürgernähe, großes Engagement und ein stets fairer Umgang mit politischen Mitbewerbern zeichnen Manfred Vogt aus, dessen Wirken und Zielsetzung immer zum Wohle unserer Stadt und deren Bürgerschaft ausgerichtet war und ist“,  so die Fraktionsvorsitzende Heike Scharfenberger und der SPD-Stadtver-bandsvorsitzende David Guthier.

 

Manfred Vogt gehörte dem Ludwigshafener Stadtrat von 1984 bis 1999 an. Er wurde 1989 zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt und übernahm ein Jahr später als Nachfolger von Edwin Grimm den Fraktionsvorsitz. Mit großem Geschick und hohem Verantwortungsbewusstsein hat er die Fraktion in schwierigen Zeiten geführt. Der Wechsel im Amt des Oberbürgermeisters 1993 zählte ebenso dazu, wie die damalige Koalition mit den Grünen, die er über so manche Hürde brachte. Wegen der Änderung der Kommunalverfassung in Rheinland-Pfalz gab Manfred Vogt im Jahr 1997 den Fraktionsvorsitz an Hans-Joachim Weinmann ab und schied 1999 aus dem Stadtrat aus.

 

Er war u. a. Mitglied im Haupt-, Personal-, Bau- und Grundstücks- sowie Umweltausschuss und in den Aufsichtsgremien der WEG und des Klinikums. Von 1979 bis 1993 war Manfred Vogt Ortsvorsteher von Oggersheim. Diesen Stadtteil hat er mit seinem unermüdlichen Einsatz in den 14 Jahren wesentlich mit geprägt. Er selbst, sah sich auch in der Brückenbauerfunktion im Sinne eines positiven Multiplikators für die Gruppen, Vereine und Institutionen in Oggersheim. In seinem Stadtteil erfreut er sich heute noch großer Beliebtheit und ist allseits geschätzt.

 

Beruflich war Manfred Vogt als Dipl. Ingenieur bei der TWL AG tätig. Er war Abteilungsleiter der Gas- und Wasserversorgung und rückte 1985 in den Vorstand des Unternehmens auf. 1990 wurde er zum Technischen Vorstand der TWL AG bestellt. Ebenso war er Technischer Geschäfts-

führer der Verkehrsbetriebe Ludwigshafen GmbH und der Rhein-Haardt-Bahn GmbH. Ende August 2001 ging Manfred Vogt auf eigenen Wunsch in den Ruhestand.

 

„Für seinen Jahrzehnte langen Einsatz für die Bürgerinnen und Bürger und unsere sozialdemokratischen Werte gebührt Manfred Vogt großer Dank und Anerkennung“, betonen Heike Scharfenberger und David Guthier.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001854684 -