Barrierefreier Ausbau der Haltestelle Mannheimer Tor und weitere Aufwertung der RHB-Strecke können starten

Pressemitteilung

Zwei Förderbescheide mit einer Gesamthöhe von 4,2 Millionen Euro überreichte Katrin Eder, Ministerin für Klimaschutz, Umwelt und Mobilität in Rheinland-Pfalz an die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) zur Verbesserung der Infrastruktur auf der Strecke der Rhein-Haardtbahn.

„Der barrierefreie Ausbau der Haltestelle Mannheimer Tor in Oggersheim ist ein wichtiger Meilenstein, der ohne die Unterstützung des Landes in Höhe von rund 2,3 Millionen Euro ebenso wenig möglich wäre wie die weiteren Investitionen in die Trasse der Rhein-Haardtbahn Richtung Bad-Dürkheim, für die das Land rund 1,9 Millionen Euro zur Verfügung stellt. Letzteres führt zur Geschwindigkeitsbeschleunigung und damit unmittelbar zu kürzeren Fahrtzeiten und einer höheren Attraktivität des ÖPNV“, freut sich David Guthier, MdL, Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion Ludwigshafen und verkehrspolitischer Sprecher der Landtagsfraktion. 

„Seit vielen Jahren setzen wir uns hier in Oggersheim für den barrierefreien Ausbau der Haltestelle Mannheimer Tor ein. Dass es mit der heutigen Übergabe des Fördermittelbescheides jetzt endlich losgehen kann, freut mich ganz besonders. Barrierefreiheit ist nicht nur für Menschen mit Beeinträchtigung, sondern beispielsweise auch für Familien mit kleinen Kindern eine wichtige Zugangsvoraussetzung für die Nutzung von Bus und Bahn“, ergänzt Sylvia Weiler, Oggersheimer Ortsvorsteherin und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 002853275 -