Neutralität des Behindertenbeauftragten ist gewährleistet

Pressemitteilung

„Die Neutralität des ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten Hans-Joachim Weinmann ist gewährleistet. Auch wenn er jetzt einmal eine Sprechstunde in einem nicht städtischen Gebäude in der Gartenstadt anbietet. Es ist zu begrüßen und auch nicht schädlich, wenn er unmittelbar dahin vor Ort geht, wo bekanntlich betroffene Menschen leben und Hilfe erwarten“, so die Fraktionsvorsitzende Heike Scharfenberger als Reaktion auf eine Pressemitteilung der CDU-Stadtratsfraktion.

 

Hans-Joachim Weinmann ist eine anerkannte Persönlichkeit in unserer Stadt, seine Arbeit als Behindertenbeauftragter ist allseits geschätzt und zwar ohne jegliche Politisierung. Weinmann setzt sich mit ganzer Kraft für die Behinderten in unserer Stadt und darüber hinaus ein, was auch der CDU bekannt ist und von ihr ja bestätigt wird.

 

Scharfenberger„ Wir sind dankbar, dass es Personen gibt die bereit sind sich ehrenamtlich zu engagieren und für die Gemeinschaft einzubringen. Hierzu gehören auch die langjährige Arbeit und Leistungen von Hans-Joachim Weinmann nicht nur als Behindertenbeauftragter der Stadt Ludwigshafen, sondern auch in vielen anderen sozialen Bereichen“.

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 001750427 -